Lernen mit Methode | VORSCHAU AUF HEFT 9/2018

2. Juli 2018

Wenn akzeptiert wird, dass Lernen ein aktiver Prozess ist, dann ist eine Konsequenz, dass die Lernenden arbeitsmethodische und soziale Kompetenzen erwerben müssen, mit denen sie ihre Lernprozesse gestalten können – individuell und gemeinsam.

Soll dieser Anspruch im Rahmen von Unterrichts- und Schulentwicklung realisiert werden, dann sind Absprachen und Vereinbarungen notwendig. Dafür ist ein Methodencurriculum eine notwendige – aber nicht hinreichende Voraussetzung und gleichzeitig ein anspruchsvolles Vorhaben.

Die Arbeit an einem Methodencurriculum als Rahmen für ein systematisches Lernen mit Methode ist ein Akzent des kommenden Schwerpunkts. Ein zweiter Akzent ist das Erlernen einzelner Methoden, die bei der Gestaltung von selbstregulierten Lernprozessen helfen können. Dabei geht es um Anregungen zu den folgenden Fragen:

  • Wie kann ein Methodencurriculum die Unterrichtsentwicklung stimulieren?
  • Wie kann das Erlernen von Lernmethoden als langfristiger Prozess angelegt werden?
  • Wie können Methoden wissenschaftlichen Arbeitens systematisch gelernt werden?
  • Wie können Voraussetzungen für eine Nutzung digitaler Medien erarbeitet werden?
  • Welche Lernmethoden können dabei helfen, Sachverhalte effektiv zu lernen?
  • Wie können Funktionen zur eigenständigen Steuerung des Lernprozesses trainiert werden?
  • Wie können Schulbegleithefte zur Entwicklung von Methodenkompetenz genutzt werden?

Den Beiträgen gemeinsam ist die Erfahrung, dass die systematische Erarbeitung von arbeitsmethodischen und sozialen Kompetenzen eine wichtige Voraussetzung für die Selbstregulation des Lernens ist und so auch ein individualisiertes und differenziertes Lernen unterstützen. Und – dass es erprobte Instrumente und Arrangements gibt, mit und in denen ein Lernen mit Methode erfolgreich sein kann.

Außerdem

  • Die Rubrik Beitrag zur inhaltlichen Aktualisierung der Studien von John Hattie sowie mit einer kommentierten und neu strukturierten Liste mit inzwischen über 250 Einflussfaktoren.
  • Die 1. Folge der neuen Serie »Erziehen in der Schule« zur Frage, was wir über Erziehung in der Familie wissen.
  • Die Rubrik Kontrovers zur Frage: Gymnasiallehrer in der Grundschule?.
  • Die Rubrik Rezensionen mit Anregungen zum Thema: »Schulbegleitung« im inklusiven Unterricht.