Führen und Beteiligen – VORSCHAU AUF HEFT 5/2018

3. April 2018

Führung braucht Beteiligung. Und: Beteiligung braucht Führung. Mit dieser Verhältnisskizze ist das Thema des kommenden Heftes knapp umrissen. Es scheint ein Ergänzungsverhältnis zu sein und ist gleichzeitig ein Spannungsverhältnis. Jede Form des Unterrichts sowie jede Lerngruppe fordert eine charakteristische Ausprägung dieses Verhältnisses. So wird das Verhältnis von Führung und Beteiligung im Projektunterricht ein anderes sein als beispielsweise im Lehrgang. Ebenso wird das Verhältnis variieren nach Alter und Lernvoraussetzungen – und es wird bestimmt von einem persönlichen Verhältnis zu Führen bzw. Beteiligen.

Die Beiträge des kommenden Heftes wollen dazu anregen, das eigene Verhältnis zu beiden Begriffen zu klären sowie das pädagogische Handeln vor diesem Hintergrund zu reflektieren. Wir fragen:

  • Was ist meine »persönliche Philosophie« von gut geführter Beteiligung?
  • Wie erleben wir das Verhältnis von Führen und Beteiligen im Klassenrat?
  • Wie verhalten sich Führen und Beteiligen beim Kooperativen Lernen zueinander?
  • Wie viel Führung erfordert die Selbstführung beim Projektlernen?
  • Wie verhält sich der Begriff der »Autorität« zum Thema »Beteiligung«?
  • Wie kann eine Schulversammlung Ausdruck der Beteiligung von Schülerinnen und Schülern sein und bleiben?
  • Was bedeutet Führen und Beteiligen für die Arbeit der Schulleitung?

Den Beiträgen gemeinsam ist eine Grundeinstellung, in der die Lehrpersonen Verantwortung für beide Seiten dieses Spannungsverhältnisses haben, und dass sie deshalb nach einem lern- und demokratieförderlichen Verhältnis von Führen und Beteiligen suchen. Das Heft will zu individuellen und schulbezogenen Überlegungen anregen.

Außerdem

  • Der Beitrag mit Ergebnissen zur Frage, wie Eltern über den Umgang mit Heterogenität denken.
  • Die Serie in Teil 5 über ein bildungshistorisches Projekt zur Schülerbewegung um ’68.
  • Die Rubrik Kontrovers zur These: Sonderpädagogik behindert Inklusion.
  • Die Rezensionen mit Büchern zum Thema: Sprachförderung im Fachunterricht.