Mit kultureller Vielfalt umgehen – VORSCHAU AUF HEFT 3/2018

5. Februar 2018

Die Frage nach dem Umgang mit der Vielfalt ethnischer Herkunft steht derzeit im Zentrum der pädagogischen Aufmerksamkeit. Das kommende Heft nimmt diese Perspektive auf und weitet gleichzeitig den Blick für kulturelle Vielfalt und interkulturelle Kompetenz. In Schule bedeutet das die Gestaltung von Lerngelegenheiten, in denen der Umgang mit kultureller Vielfalt erfahren werden kann – mit den Unterschieden der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religionen, von Behinderungen, des Alters oder der sexuellen Orientierung. Die Beiträge des kommenden Heftes zeigen, wie der Umgang mit kultureller Vielfalt gestaltet werden kann; dabei fragen wir:

  • Wie können Stereotype und Vorurteile nachhaltig bearbeitet werden?
  • Wie lassen sich kulturelle Unterschiede im interkulturellen Dialog überwinden?
  • Welche Haltungen und Wege helfen bei der Bearbeitung interkultureller Konflikte?
  • Wie können Kulturmittler sprachliche und kulturelle Differenzen überbrücken?
  • Wie kann Schule ihre Vielfalt bewusst feiern und daraus eine Tradition machen?
  • Wie können zwei Kulturen in einer deutsch-französischen Schule gezielt zusammengebracht werden?
  • Wie kann die Vielfalt der Geschlechter angemessen im Unterricht thematisiert werden?
  • Wie lernen Ältere mit Hilfe von Jüngeren den Umgang mit dem Computer?

Den Beiträgen gemeinsam ist die systematische Arbeit an der Akzeptanz kultureller Vielfalt – also an der prinzipiellen Wertschätzung von Verschiedenheit und einer Verständigung auf ein Zusammenleben in einer offenen Gesellschaft.

Außerdem

  • Der Beitrag zur Wirkung von Grundschulempfehlungen auf die Schullaufbahn.
  • Die Serie Teil 3 zu Entwicklungsprozessen nach ’68 am Beispiel der Gesamtschule.
  • Die Rubrik Standpunkt zum Thema Inklusion – auch am Gymnasium.
  • Die Rezensionen mit Anregungen zur Gestaltung multiprofessioneller Kooperation.